Losung des Tages – 06.10.2014

Der Engel des HERRN rührte Elia an und sprach zu ihm: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.
1.Könige 19,7

Sind die Engel nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil ererben sollen?
Hebräer 1,14

Das kennen wir sicher auch: Mut- und Kraftlos, niedergeschlagen – am Ende unserer Kräfte angelangt zu sein. Zu schwach, um wieder aufzustehen und weiter zu gehen. So erlebt es auch Elia, der Prophet Gottes, von dem wir in der heutigen Losung lesen. Elia hatte vorher einen gewaltigen Sieg am Gebirge Karmel gegen die Propheten der Gottheit Baal errungen und die Macht seines Gottes deutlich erwiesen. Die erwartete Umkehr des Königs Ahab und seines Volkes war aber nicht eingetreten. Aufgrund dieser Geschehnisse wurde nun Elias Leben von der Königin Isebel bedroht. Elia lief um sein Leben und flüchtete sich in die Wüste. Unter einen Busch zog er sich müde und ausgelaugt zurück. Auch er wusste nicht mehr weiter und wollte sogar sterben. Doch dann geschieht es: ein Engel des Herrn tritt zu ihm und stärkt ihn mit einer Mahlzeit und mit Wasser. Auch wenn uns unsere täglichen Aufgaben manches Mal an unsere Grenzen führen, so können und dürfen wir doch darauf vertrauen, dass Gott uns in unserer Bedürftigkeit sieht und uns mit allem stärken wird, sodass wir wieder aufstehen und weiter voran schreiten können. Ihm wollen wir darin vertrauen, dass Er uns ganz sicher das an Stärkung geben wird, was wir für unseren weiteren Weg brauchen. Und dazu stellt Gott uns auch schon mal einen Engel in den Weg, der zwar keine Flügel, aber ein weites Herz hat und der uns durch unser Leben begleitet.

About the Author Gerd

Leave a Comment: