LAUFEN!

By Birgit Nachtigall

Nicht humpeln, im Vertrauen laufen,
in der Zuversicht, dass hinter dem Horizont es nicht senkrecht Abwärts geht.
Laufen, auf dem schmalen Weg nicht auf der Promenade.
Laufen, nicht stolpern. Laufen!
Habe Mut, laufe nicht mit geneigtem Haupt.

Würdest du es tun, wirst du die Kieselsteine sehen, aber den Laternenpfahl übersehen.
Und weil Du Dich mit dem Kleinkram aufhält, kannst Du nicht weitsichtig handeln.
Da fehlt noch was …
Im Glauben zu laufen, heißt zu vertrauen,

wenn Dich Gott an seiner väterlichen Hand nimmt.
Meinst Du, dieser wacht nicht über Deine Füße, damit Du sie nicht anstößt?

Ps. 91,12 Auf den Händen werden sie dich tragen, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

Ps. 16,8 Ich habe den HERRN stets vor mich gestellt; weil er zu meiner Rechten ist, werde ich nicht wanken.

Meinst Du, Jesus der in allem Dein Versorger ist, und Dich schützen kann?
Dass er Dir nicht die Engel an Deiner Seite stellt?
Diese an der Straße Spalier stehen, damit Du im Frieden Laufen kannst.

Befehle, mir Deine Wege, sagt Gott.

2Chr. 26,5 Und er suchte Gott in den Tagen Sekarjas, der kundig war in den Gesichten Gottes;

und in den Tagen, als er den HERRN suchte, gab Gott ihm Gelingen. Amen!

About the Author Birgit

Leave a Comment: