Horchen und Gehorsam — 08.02.2016

Jesus Christus sagt:
Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in Seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.
Johannes 15, 9 – 11

Die Gebote Gottes sind für uns nicht beengend, sondern befreiend. Sie sollen uns zu guten Aktivitäten ermuntern und nicht einsperren. Sie sind nicht wie ein goldener Käfig für Kanarienvögel.
Gott hat sooooo viele gute Gedanken, Ideen und Pläne für uns! Wir brauchen uns bloß im Wort Gottes, der Bibel, informieren und Ihn fragen, wie wir es persönlich nehmen sollen. Gehorsam kommt von Horchen und Hören. Ohne Hören ist Gehorsam unmöglich. Horchen ist eine intensive Form des Hörens, man hört ganz genau hin, auch wenn Gottes Stimme manchmal leise ist. Horchen heißt, man unterscheidet die vielen Stimmen und hört Gottes Stimme heraus. Horchen heißt auch, manchmal längere Zeit konzentriert zu hören, bis man endlich etwas vernimmt. Dazu braucht es etwas Übung und auch den Mut, Fehler zu machen; – Gott weiß es und berichtigt vieles wieder, Er weiter lesen>>

From:: Horchen und Gehorsam — 08.02.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: