Himmelsbrot – 29.04.2016

ER ließ Manna auf sie regnen, als Speise,
ER gab ihnen Brot vom Himmel
Psalm 78, 24

Als die Israeliten durch die Wüste zogen, hatten sie nichts zu essen. Doch Gott wußte es schon im Voraus und ließ Manna vom Himmel regnen, Himmelsbrot. Jeden Morgen gingen die Leute hinaus und sammelten es ein. Wer viel fand, hatte nicht zu viel, und wer wenig fand, hatte nicht zu hungern. Nur die Faulen und Ungläubigen, die nicht hinausgingen, hatten nichts. Die Leute, die sich ständig zu viele Sorgen machen, bewahrten einiges auf für Morgen; – man kann ja nie wissen. Doch es zerging in der Sonne und fing an zu stinken. Am sechsten Tag fanden sie doppelt soviel, und es wurde nicht schlecht, weil der siebte Tag doch der Ruhetag ist. Die Ungläubigen gingen trotzdem, und fanden nichts …
Wir sollen auch jeden Morgen unser Himmelsbrot einsammeln. Es stärkt unsere Seele und unsern Geist. Es ist in der Bibel, dem Wort Gottes, versteckt. Jeden Morgen wollen wir ein klein wenig lesen, je nachdem, wieviel Zeit wir haben. Und wir wollen ein klein wenig Kontakt mit unserem Gott und Schöpfer. Darum beten wir, sagen Ihm Dank und bitten um Seinen Segen. Wir brauchen Sein Wort, weiter lesen>>

From:: Himmelsbrot – 29.04.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: