Gut, dass Du, Du bist

Wie schnell komme ich doch an meine Grenzen. Wenn ich erlebe, dass mir Menschen ihre Sorgen und Nöte anvertrauen und Rat bei mir suchen, dann wirken die Gespräche noch lange Zeit bei mir nach. Gerne möchte ich die ultimative Antwort auf alle Fragen geben und Hilfe und Unterstützung schenken. Möchte erleben, dass Veränderungen, zum Positiven hin, sich einstellen. Doch das gelingt nicht immer. Ich spüre schnell, wie all das an mich heran Getragene sich sammelt und mir schwer wird. Gut, dass ich dann alle diese Dinge bei Gott abladen kann, Der zum Glück so viel größer und belastbarer ist, als ich es je sein werde. Die nachfolgenden Gedanken beschäftigen sich mit diesen Überlegungen.

About the Author Gerd

Leave a Comment: