Gottes Fest – 03.10.2016

Ein Mann veranstaltete ein großes Festmahl und lud viele dazu ein.
Lukas 14, 16

Er schickte seine Diener aus, die die Gäste herbringen sollten. Doch die entschuldigten sich, weil sie anderes zu tun hatten. Da schickte der Mann seine Diener aus, um die Armen, Krüppel, Blinden und Lahmen einzuladen. Sie kamen, doch der Saal war noch lange nicht voll. Da schickte der Mann die Diener auf die Straßen und Dörfer, um die Leute einzuladen. Denn er wollte, daß sein Haus voll wird. Aber zornig war er über die Menschen, die er zuerst eingeladen hatte, und die nicht kommen wollten. Dies ist Jesu Gleichnis über das Himmelreich. ER bereitet ein Fest vor und lädt ein. Doch die „Frommen“ wollen nicht, sie haben anderes zu tun. Da lädt Er eben andere ein, diejenigen, die in den Augen der Welt (und auch oft in unseren) nichts wert sind. Und als immer noch Platz war, lud Er auch noch die Landstreicher und alles böse Gesindel ein. Schlimm, was da so in diesem Festsaal zusammen saß! – so empfinden wir vielleicht. Aber Jesus macht es Freude, diese Menschen herausgerufen zu haben und an Seinem Tisch sitzen zu haben. ER sieht mit den Augen des Herzens!
Zuerst einmal wollen weiter lesen>>

From:: Gottes Fest – 03.10.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: