Göttliche Demut — 22.03.2016

Mose war ein sehr demütiger Mann, demütiger als alle Menschen auf der Erde.
4. Mose, Numeri 12, 3

Demut, das möchte eigentlich niemand. Das liegt wohl an unseren falschen Vorstellungen darüber. Es heißt nicht zu kuschen und zu kriechen, jedem zu Willen zu sein und sich von andern kommandieren zu lassen. Es heißt auch nicht, immer den Müll anderer wegzumachen. Man ist nicht jedermanns Diener und Fußabtreter.
Demut ist ganz anders, wie wir es normal verstehen. Es sind sehr starke Menschen, weil sie nicht so sehr auf sich vertrauen. Es sind Menschen, die sich entschuldigen können; – sie brechen sich keinen Zacken aus der Krone. Es sind Menschen, die ihren Stolz besiegt haben und nicht den hohlen Schein bewahren müssen. Es sind Menschen, die sich freuen, wenn andere gelobt werden oder etwas bekommen und sie selber nicht. Es sind Menschen, die brauchen nicht mehr an sich selber denken und für sich selber sorgen, weil sie in Gott sicher sind. Es sind Menschen, die für andere sorgen können, andern dienen können, das Wohl der andern im Blick haben; denn Gott sorgt für sie. Es sind standhafte Menschen, die ihre Meinung nicht ständig ändern müssen. Ihr Ja bleibt ein Ja und ihr Nein weiter lesen>>

From:: Göttliche Demut — 22.03.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: