Freude gegen Trübsinn – 13.02.2018

Freut euch im HErrn zu jeder Zeit!
Noch einmal sage ich euch: Freut euch!
Philipper 4, 4

Schlechte Angewohnheiten oder Worte lernt man in drei Tagen, aber gute Angewohnheiten und gute Worte lernt man schnellstens in 3 Wochen …. so habe ich es einmal gelernt.
Mit der Freude ist es ähnlich. Wir lernen sehr schnell, alles schlecht zu finden und überall das Nicht-Perfekte herauszufinden. Aber Freude lernen wir nur sehr, sehr langsam. Alles Gute will irgendwie nicht in unser Denken und in unseren Kopf hinein; und das Schlechte um so schneller.
Einmal bin ich morgens aufgestanden. Ich wollte einen Kaffee machen, doch kein Kaffee da. Draußen noch dunkel, sehr kalt, regnerisch und windig, ih, pfui!! Da gibt es sicher viele Pfützen, in die ich hineintrete. Die Zahnpasta war von den Kindern vollkommen eingeschmiert, und natürlich oben ausgedrückt ….. und der Hund muß unbedingt nach draußen, als wenn mir nicht schon kalt genug wäre. Und wo sind wieder meine Schuhe? Hat wohl der Sohn irgendwo gebraucht ….. Und innerhalb von 5 – 10 Minuten war der Tag programmiert: Alles schlimm und schlecht, alles hat sich gegen mich verschworen ….
Und tatsächlich, der Tag war nicht gut. Überall und immer waren tausend Kleinigkeiten, die gegen mich weiter lesen>>

From:: Freude gegen Trübsinn – 13.02.2018

About the Author Frank

Leave a Comment: