Enthalte Gutes dem nicht, dem es gebührt…

Enthalte Gutes dem nicht vor, dem es gebührt, wenn es in der Macht deiner Hand steht, es zu tun!
Sprüche 3,27

Gott hat uns mit vielen guten Dinge gesegnet und mit vielen Gaben beschenkt. Natürlich hat Er es gemacht, weil Er uns über alles liebt, nur seine Liebe ist wie ein Fluß, der immer fließt und niemals stehen bleibt. Wenn wir diese Gaben, die Gott uns geschenkt hat nur für sich behalten, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn der Fluß Seiner Liebe aufhört in unser Leben zu fließen und die geschenkte Gaben in uns verfaulen. Gott gibt uns immer mehr, als wir brauchen, damit wir es auch weiter geben können. Wenn wir etwas weiter geben, werden wir nicht weniger haben, weil Gott immer für „Nachschub“ sorgt.
Als ich vor 16 Jahren bei einer Missionsreise in der Ukraine war, gingen wir durch ein Dorf, um dort mit Menschen über Jesus zu sprechen. Da haben wir auch eine christliche Familie besucht (Ehepaar+Baby), die uns mit Mittagessen versorgt haben. Ihr Häuschen sah marode aus und viel Geld hatten sie nicht, aber ihre Armut hat sie daran nicht gehindert, einen Tisch mit viel leckeren Essen aufzudecken. Ihre Gastfreundschaft hat uns sehr berührt. Wir haben weiter lesen>>

From:: Enthalte Gutes dem nicht, dem es gebührt…

About the Author Viktor

Leave a Comment: