Ein wunderbarer Gott – 12.08.2016

HErr, Du hast mich erforscht und Du kennst mich.

Ob ich sitze oder stehe, Du weißt von mir.
Von fern erkennst Du meine Gedanken.
Ob ich gehe oder ruhe, es ist Dir bekannt;
Du bist vertraut mit all meinen Wegen.
Noch liegt mir das Wort nicht auf der Zunge –
Du, HErr, kennst es bereits.
Du umschließt ich von allen Seiten
und legst Deine Hand auf mich.
Psalm 139, 1 – 5

Wunderschön sind diese Wort! Der HErr läßt sie in mir lebendig werden: ER ist da, umschließt mich von allen Seiten, legt Seine Hand auf mich! Wir wunderbar ist dieses tiefe Wissen, wie sicher und geborgen fühle ich mich!
Ich gehe meinen Weg durch das Leben. Doch oft weiß ich nicht, wohin, welcher Weg ist richtig, wo ist das Ziel. Wie gut ist das Wissen: Gottes Hand liegt auf mir. Gehe ich falsch, so greift Er ein. Gehe ich richtig, so ergreift Er meine Hand und ebnet den Weg oder hilft mir über Hindernisse hinweg.
Wie gut, der HErr durchforscht mich. Ich verstehe mich manchmal selber nicht. Es gibt Gedanken und Reaktionen, Verhaltensweisen, Angewohnheiten, Gefühle, da weiß ich nicht, was das bedeutet und woher sie kommen. Doch ER durchforscht mich und bringt es ans Licht. ER durchzieht mich weiter lesen>>

From:: Ein wunderbarer Gott – 12.08.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: