Ein volles Herz — 25.03.2016

Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.
Lukas 6, 45

Was Jesus sagt, stimmt. Aber es gibt viele Schauspieler, die sagen das eine und denken doch anders. Sie drehen die Wahrheit so, bis sie ihnen gefällt. Sie können irgendetwas sehr loben, um irgendetwas, wie zB Aufmerksamkeit, zu bekommen. Oder um zu zeigen, wie gut sie sind. Wie fromm reden manche, und sind doch nur scheinheilig!
Wir wollen die Wahrheit reden. Nicht nur die halbe Wahrheit, die uns gefällt, sondern alles. Wir müssen nicht immer alles allen Leuten auf die Nase binden, sondern können unseren Kummer auch im Stillen Kämmerlein bei unserm Himmlischen Vater abladen. Aber die Freude und Dankbarkeit gegen Gott, das wollen wir allen erzählen!
Es geht ja auch gar nicht anders: Wenn Jesus unser Herz voll macht, wovon sollte wir dann noch sprechen? Stundenlang übers Wetter, Mode, Autos oder Fußball?
Jesus fordert uns nicht auf, stundenlang mit anderen über den Glauben zu reden, bis niemand mehr da ist. ER möchte, daß unsere Worte das widerspiegeln, was in unserm Herzen ist. Die Menschen merken immer schnell, ob wir nur „theoretisch“ predigen, oder von uns selbst erzählen.
Der alte Simeon und die Hannah, die im Tempel von Jerusalem auf den Messias warteten, weiter lesen>>

From:: Ein volles Herz — 25.03.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: