Ein Mantel der Liebe — 14.04.2016

Breite doch den Saum deines Gewandes über deine Magd; denn du bist Löser.
Ruth 3, 9

Es ist eine Liebesgeschichte aus dem Alten Testament. Ruth ist eine Frau aus Moab, eine Ausländerin. Ihr Mann war gestorben und sie kehrte mit ihrer Schwiegermutter in die Heimat des Mannes zurück. Zur Getreideernte durften die Ärmeren das Getreide einsammeln, was nach dem Schneiden übrig blieb. Ruth sammelte den ganzen Tag und Boas, der Landwirt, beobachtete sie und erkundigte sich nach ihr. Nachts kam Ruth zu Boas auf die Tenne, denn er schlief beim Getreide. Sie bat ihn um Aufnahme, und er breitete seinen Mantel über sie aus.
Ein Löser ist jemand, der für die Schuld anderer einsteht. Hier sollte er einen Acker zurückkaufen, aber gleichzeitig Ruth als Frau annehmen. Im Alten Testament gab es viele soziale Gesetze, die das Zusammenleben der Menschen gut ordneten. Es war an jeden gedacht, an Witwen und Waisen, an Arme und Reiche. Und wenn die Leute mehr auf Gott gehört hätten und Barmherzigkeit regiert hätte, wäre es in Israel gut gegangen.
Boas breitete seinen Mantel über seine Liebe aus. Er nahm sie unter seine Fittiche, unter seinen Schutz und Fürsorge. Ein Bild der Liebe und Zuwendung.
Genau so macht es Jesus. weiter lesen>>

From:: Ein Mantel der Liebe — 14.04.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: