Die verdreckte Kleider und die Party im Himmel

Der Vater aber sprach zu seinen Sklaven: Bringt schnell das beste Gewand heraus und zieht es ihm an und tut einen Ring an seine Hand und Sandalen an seine Füße und bringt das gemästete Kalb her und schlachtet es, und lasst uns essen und fröhlich sein!
Lukas 15,22-23

So hat der Vater seinen verlorenen Sohn empfangen, der ihm den Rücken gekehrt hat und sein ganzes Erbe verschwendet hat. So eine Reaktion unter den irdischen Vätern gibt’s selten. Aber Jesus wollte uns deutlich machen, wie unser Himmlischer Papa zu uns ist. Er steht nicht mit der Peitsche und wartet, bis wir in unserem Dreck zu ihm kommen, damit Er uns für unser Treiben bestrafen kann. Nein, Er steht mit offenen Armen und wir uns in unserem ganzen Dreck umarmen, uns reinigen und uns neue Kleider geben. Dann wird aber gefeiert!!! Ja, Gott feiert mir uns unsere Rückkehr. Er jubelt, wenn wir uns wieder zu Ihm wenden, weil Er uns über alles liebt!
Nun, es gibt „Söhne“, die neidisch sind, weil sie kein geschlachtetes Kalb zum Feiern bekommen haben, obwohl sie ihn sich jede Zeit nehmen könnten. Das sind Christen, die neidisch sind auf die, die Gott besonders nahe sind und die von weiter lesen>>

From:: Die verdreckte Kleider und die Party im Himmel

About the Author Viktor

Leave a Comment: