Der starke Helfer — 19.03.2016

Die Augen des HErrn schweifen über die ganze Erde,
um denen ein starker Helfer zu sein,
die mit ungeteiltem Herzen zu Ihm halten.
2. Chronik 16, 9

Gottes Augen schweifen über die ganze Erde; – es gibt keinen kleinsten Winkel, den Er nicht sieht. Da kann man sich verkriechen, so wie Hagar in der Wüste sich unter einem Strauch versteckte, oder man kann mutlos den Kopf hängen lassen und im stillen Kämmerlein sitzen, oder man kann mitten in einer großen Menschenmenge sein, so wie Stephanus, als man ihn steinigen wollte … Gott sieht genau, wie mit einem Vergrößerungsglas! Es gibt keinen stillen Winkel, kein verlassenes Tal, keine Gefängniszelle, gar nichts, wo der der HErr nicht nach Seinen Treuen sucht. Man kann sich noch so verlassen fühlen: ER ist dennoch da und hat uns gut im Blick. ER vergißt nicht eines Seiner Kinder.
Die Worte oben sind an den König Asa gerichtet. Er hatte eine große Schlacht gewonnen, weil er sich auf den HErrn verlassen hatte. Und nun kamen wieder Feinde. Aber er verließ sich dieses Mal nicht auf Gott, sondern knüpfte Bündnisse mit dem Feind seines Feindes. Da war Gott ihm böse und schickte einen Propheten, der es dem König sagte. Doch der weiter lesen>>

From:: Der starke Helfer — 19.03.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: