Der HErr über Leben und Tod — 02.03.2016

ER rief mit lauter Stimme: Lazarus, komm heraus!
Johannes 11, 43

Jesus war befreundet mit den Geschwistern Maria, Martha und Lazarus. Oft war Er bei ihnen zu Besuch. Da wurde Lazarus schwer krank und die Schwestern schickten Boten zu Ihm: HErr, Dein Freund ist krank! Die Jünger wollten sofort aufbrechen, denn sie wußten, Jesus heilt alle Krankheit. Doch Jesus ließ sich Zeit, noch 2 Tage blieb Er dort, wo Er war. ER meinte nur, daß diese Krankheit nicht zum Tod führen wird, sondern der Verherrlichung Gottes dienen soll. Doch Lazarus starb. Als er vier Tage tot war, kam Jesus endlich. ER sah, wie die Leute und besonders die Schwestern um Lazarus trauerten, und Martha machte Ihm einen Vorwurf: Wenn Du hier gewesen wärest, wäre mein Bruder nicht gestorben. Jesus selbst war bis ins Innerste berührt, als Er die Leute weinen sah. Und wieder die Vorwürfe: Blinde hat Er geheilt, hätte Er nicht auch verhindern können, daß dieser hier starb? – Da war Jesus wieder ganz erschüttert und erregt und ging zum Grab. ER befahl: Nehmt den Stein vom Grab! Doch Martha meinte: HErr, es stinkt doch schon, es ist schon der vierte Tag! Doch Jesus sagte ihr: Habe Ich dir weiter lesen>>

From:: Der HErr über Leben und Tod — 02.03.2016

About the Author Frank

Leave a Comment:

Copyright text 2017 by Gemeinsam für Gott.   -  Designed by Thrive Themes | Powered by WordPress

Connect With Me: