Dein Reich komme!

By Birgit Nachtigall

Denn Dein ist das Reich
und die Macht und die
Kraft und die HERRlichkeit in Ewigkeit Amen!
Gottes Wille möge geschehen.

Stillleben.

Der Gottlose sagt: in Jer. 18,12 Aber sie sagen: Es ist umsonst;
denn unseren Gedanken wollen wir nachgehen und jeder nach dem Starrsinn seines bösen Herzens tun.

Es bringt den Tod und das Verderben.

Jes. 55,9 Denn wie der Himmel höher ist als die Erde,
so sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Wie schlägt der Gottlose die Brücke um im Vertrauen zu wachen.
Gott zuzulassen?

Nur durch Jesus dem Auferstandenen, wird es dem Menschen einfach gemacht Gott nahe sein zu dürfen.
Es ist alles eine Einsicht.
Wenn wir unser hurrerisches Leben weiter betreiben, verhöhnen wir dem der uns alles vergeben hat.
Jesus ging für uns ins Totenreich, damit wir da nicht mehr hin müssen.
Dieser und zwar der einzige Christus,
der Auferstand war tot, war sterbend am Kreuz und war Lehrer.
Denn dieser ist es den wir Lehrer nennen sollen.
Er lebte uns ein fehlerfreies Leben vor.
Machte die göttliche Hoheit die er vordem hatte zu NICHTS,
um sich zu uns nieder zu beugen.
Und das alles für Dich oh Mensch, damit Du vertrauen lernst.

Gottes Gedanken können wir nicht durchstreifen.
Es ist alles eine Sache unserer Neugierde. Gott kennen zu lernen.
Sind wir nicht neugierig genug, werden wir von Gott zur Eifersucht gereizt.
Dann wollen wir bald das haben, was die andere haben.
Und das ist die Liebe, die in deren Herzen brennt.

Die biblische Aussage dazu=
Joh. 13,34-35 Ein neues Gebot gebe ich euch,
dass ihr einander liebet, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebet.

About the Author Birgit

Leave a Comment: