Das Verborgene in uns – 25.06.2016

Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.

Matthäus 6, 4. 6.18, (vgl. 14f)

Wir können Gott nicht sehen, und darum meinen wir, ER kann auch einiges nicht sehen, was wir denken oder tun. Doch ER erforscht unser Herz, weiß, was wir für Gedanken haben und sieht genau unsere Taten. Nichts geschieht ohne Sein Wissen.
Darum ist es so gut, daß meine schlechten Gedanken, Gefühle, Worte und Taten durch Jesu Vergebung ausgelöscht sind. Sie sind von Gott vergessen!
Aber alles, was im Verborgenen nach dem Willen Gottes geschieht, wird von Ihm bemerkt und niemals vergessen. ER weiß genau, wo ich um Seinetwillen Schaden genommen habe oder Verluste erlitten habe. ER weiß, wo ich vergeben habe und nicht auf mein Recht bestand. ER weiß, wo ich auf böse Worte nicht geantwortet habe. ER weiß, wo man mich belogen und betrogen hat und ich mich nicht wehrte. ER sieht ins Verborgene und erstattet alle Verluste. Dieses Wissen ist mir eine große Sicherheit. Denn nun brauche ich über die Verluste nicht mehr traurig sein und ihnen nachweinen. ER ist mehr wie ein Ausgleich!
Manchmal haben wir Streit mit einem Verwandten, Nachbarn, Kollegen oder Ehepartner. Da kommen schnell böse Gedanken in uns hoch, weiter lesen>>

From:: Das Verborgene in uns – 25.06.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: