Das Licht der Welt – 23.07.2016


Denn siehe, Finsternis bedeckt die Erde und Dunkel die Völker, doch über dir geht leuchtend der HErr auf, Seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Jesaja 60, 2

Eigentlich ist diese Verheißung für Jerusalem geschrieben. Aber die Gemeinde Jesu ist ein Bild für Jerusalem geworden und jeder einzelne Gläubige kann nun diese Verheißungen in Anspruch nehmen; – dabei hat Gott Seine Verheißung für Jerusalem aber nicht vergessen, nur auf die Gemeinde Jesu erweitert. Gott wird Jerusalem ganz sicher niemals vergessen!
Es geht um Licht und Finsternis. Wir haben die Wahl: Licht Gottes oder die Dunkelheit der Welt. Der Zustand der Völker, ja, der ganzen Erde und damit auch unseres Volkes, unserer Stadt und Nachbarschaft, vielleicht auch unserer ganzen Verwandtschaft ist Finsternis. Sie kennen weder Gott noch Seine Kraft. Sie schaffen sich selber eine heile, helle Welt durch künstliches Licht: Neonreklame, Straßenlaternen, Lampen in der Wohnung … überall ist jetzt Licht. Und im Fernsehen, Kino und überall zeigt man „heile Welt“. Wenn einmal der Strom ausfällt und alles dunkel ist, kommt das Böse zum Vorschein: Einsamkeit, Furcht, Plünderungen … Man schafft sich Gesetze, um das Böse einzudämmen. Und wenn es nicht reicht, ändert man die Gesetze und bezeichnet als normal, was eigentlich pervers, weiter lesen>>

From:: Das Licht der Welt – 23.07.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: