Das Gesetz Christi – 06.08.2016

Einer trage des andern Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
Galater 6, 2

Ich habe einen Hund. Der ist schrecklich. Jeden Morgen knurrt er mich an, was ich denn schon wieder will. Und wenn ich ihm sein Futter bringe, meckert er: Schon wieder so ein Fraß! Wenn ich mit ihm spazieren gehe, muß ich ihn ganz kurz an der Leine halten, denn er zerrt und zieht und will ganz andere Wege wie ich. Er will immer dorthin, wo der Dreck ist. Manchmal knurrt er andere Leute an und will sie beißen. Irgendwie liebe ich ihn, aber es ist schwierig mit ihm.
Ich habe noch einen anderen Hund. Morgens begrüßt er mich fröhlich. Komm, meint er, kraule mir das Fell! Spiel mit mir! Und wenn ich ihm Fressen bringe, ist er ganz ausgelassen: Schön, daß Du an mich denkst! Niemals vergißt oder verläßt du mich! Und heute schon wieder mein Lieblingsfressen, danke! Wenn ich mit ihm spazieren gehe, kann ich ihn von der Leine lassen. Er dreht fröhlich seine Runden, geht den Leuten aus dem Weg und wenn ich ihn rufe, kommt er sofort zurück. Mit diesem Hund macht es Spaß!
Ähnlich ergeht es Gott: Mit einigen Menschen gibt es nur weiter lesen>>

From:: Das Gesetz Christi – 06.08.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: