Andacht – 15.05.2016

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß ER Seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an Ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.
Johannes-Evangelium 3,16

Liebe, das sind einige große, grundsätzliche Entscheidungen und viele, viele kleine, fast nebensächliche Dinge.
Wir entscheiden uns für einen Ehepartner und diese Entscheidung soll eigentlich ein Leben lang halten und ist nicht für ein oder zwei Jahre gedacht. Wir entscheiden uns für Kinder und denken an ein ganzes Leben und nicht für einige Monate … Das sind große, richtungsweisende Entscheidungen.
Gott hat diese großen Entscheidungen Seiner Liebe zu uns getroffen: ER gab Seinen einzigen Sohn, damit ER am Kreuz für uns zahlt. Jesus traf Seine Wahl: ER verließ den Himmel und kam aus Liebe zu uns, obwohl ER wußte, was auf Ihn wartete.
Liebe zeigt sich in vielen kleinen Dingen. Wie die Mutter ihren Kleinen das Frühstück macht oder sie für die Schule anzieht. Wie sie den ganzen Tag daran denkt, was die Kleinen brauchen und wie sie dafür sorgt. Ihr ganzer Tag geht dahin in Fürsorge für die Kinder.
So ist es auch bei Jesus: Den ganzen Tag umsorgt ER Seine Kinder, die ER teuer erkauft hat. Nichts bleibt dem Zufall überlassen, alles hat ER weiter lesen>>

From:: Andacht – 15.05.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: