Alles geschenkt — 04.03.2016

ER hat Seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern Ihn für uns alle hingegeben – wie sollte Er uns mit Ihm nicht alles schenken?
Römer 8, 32

Gott hat Seinen geliebten Sohn Jesus freiwillig gegeben, in die Welt zu uns geschickt und für uns am Kreuz sterben lassen. Niemand hat Gott dazu überredet oder gezwungen. ER tat es allein aus Liebe zu uns.
Ja, Gott hat uns unendlich lieb! ER hat uns nicht nur geschaffen und in die Welt gesetzt, sondern will uns das ganze Leben als Vater begleiten. Und nachher will Er, daß wir bei Ihm sind, in der ewigen Herrlichkeit; – denn Er sehnt sich nach uns. ER hat uns schon geliebt, als wir noch Sünder waren. Wie viel mehr jetzt, wo Jesus unsere Schuld und Sünde abgewaschen und bezahlt hat!
Wenn Gott uns so sehr lieb hat, daß Er Seinen Sohn für uns opfert: Wie sollte irgendeine andere Sache zu groß sein, als das Er sie uns nicht schenken könnte? Tausend Euro? Für Gott eine Kleinigkeit. Brot, Wasser, Kleidung, Dach über dem Kopf, Arbeit …. alles nur Kleinigkeiten für unseren großen, liebenden Vater.
Und warum haben wir nicht die Fülle, so wie Gott es verspricht? Wegen unserem kleinen Glauben.
Manche wollen alles weiter lesen>>

From:: Alles geschenkt — 04.03.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: