Abgestürzt!

Am Sonntag gab eine Schwester im Glauben, Zeugnis über ihr besonderes Erlebnis mit Gott.

Schon längere Zeit, war ich unzufrieden. Ich wollte immer öfter, allein sein, irgendwo wo mich keiner finden kann und unerreichbar.

In diesem Zustand fuhr ich, zusammen mit meinem Mann, in Urlaub.
Während der Fahr fiel mir ein Nummernschild ins Auge __-PS-121.
Dies war ungewöhnlich, denn normalerweise achte ich nicht auf Nummernschilder.
Ich freute mich und dachte dieser Hinweis auf Psalm 121 wäre für eine meiner Freundinnen.

Nach wenigen Tagen, an unserem Urlaubsort in den Bergen, bekamen mein Mann und ich einen großen Streit. Ich lief einfach davon und ging spazieren. Auf einer Anhöhe stand eine Bank auf die ich mich setzte.
Ich hatte einen wunderschönen Ausblick ins Tal, ich konnte die Menschen sehen und freute mich, dass mich keiner sah.
Ich freute mich, dass ich allein war, mich keiner finden konnte und fühlte mich unerreichbar.
Nach zwei Stunden wurde es mir jedoch zu kühl und ich stieg wieder hinab und ging in die Pension zurück.

In der Nacht, hatte ich einen merkwürdigen Traum, ich saß in einer Schule- jedoch nicht im Klassenzimmer sondern im Treppenhaus auf einer Treppenstufe. Dann wurde ich in das Zimmer des Schulleiters gerufen. Ich setzte mich ihm gegenüber auf den Stuhl und weiter lesen>>

From:: Abgestürzt!

About the Author Daniela

Leave a Comment: